BeMOVE erweiterte Funktionen

14OCT2020

BeMOVE ist das System zur Steuerung und Kontrolle von Automationen aus der Ferne über ein Smartphone. Das System umfasst eine App für den Endanwender, die nach dem System benannt wurde, und eine App für den Profi, die „BeUP“ heißt. Ende letzten Jahres wurden einige zusätzliche Funktionen in das BeMOVE-System aufgenommen. Es handelt sich um die Strukturierung von geplanten Ereignissen, die Verwaltung der Benutzer nach Zugriffszeitfenstern, die vorübergehende Berechtigung von Benutzern ohne Account, die Erstellung von Szenarien und die Einführung der Steuerung über Widgets.

Geplante Ereignisse: Diese Funktion sieht die Möglichkeit vor, die automatische Steuerung verbundener Automationen zu programmieren. Es lassen sich einmalige oder wöchentliche Ereignisse erstellen und es lässt sich auch festlegen, ob es ein Öffnungsbefehl oder ein Schließbefehl sein soll. Bei der Erstellung eines wöchentlichen Ereignisses ist es möglich, für jeden Tag verschiedene Ereignisse zu programmieren, während die Wochen alle gleich sind. Ein erstelltes Ereignis kann jederzeit deaktiviert oder gelöscht werden.

Zugriffszeitfenster: Es ist möglich, das Öffnen oder Schließen eines Gerätes unter Angabe einer genauen Zeitspanne zu aktivieren. Die Aktivierung des Befehls muss über den Zugriff auf die App erfolgen. Auch bei dieser Funktion lassen sich mehrere Zeitfenster erstellen und mehrere Befehle verwalten, indem eine wöchentliche Programmierung vorgenommen wird, wobei sich auch in diesem Fall die Wochen gleich wiederholen. Die Berechtigung nach Zeitspannen ist besonders interessant für gewerbliche Tätigkeiten sowie in all den Fällen, in denen die individuelle Festlegung der Zugriffsmöglichkeit für jeden einzelnen Kunden erforderlich ist.

Vorübergehende Berechtigung von Benutzern: Diese Funktion ist ideal für den vorübergehenden oder einmaligen Zugriff bestimmter Benutzer, denn sie ermöglicht ihnen den Zugang, ohne dass sie sich unbedingt registrieren oder die App herunterladen müssen. Die Benachrichtigung erfolgt durch das Teilen eines Links, der dem Empfänger die Steuerung der ausgewählten Geräte innerhalb des festgelegten Zeitfensters gestattet.

Erstellung von Szenarien: Mit dieser Funktion lässt sich zu der Liste der einzelnen Geräte eine Gruppe hinzufügen, die eines oder mehrere Geräte enthält. Auf diese Weise lässt sich mit einer einzigen Aktion die gleichzeitige Steuerung durchführen. Dabei kann die Art des Befehls für jedes Gerät innerhalb desselben Szenarios unterschiedlich sein. Jedes Szenario kann Gegenstand aller fortgeschrittenen Programmierfunktionen sein.

Widget-Komponenten: Die Zusatzfunktion für die Widgets der Betriebssysteme Apple oder Android ist mit dem Ziel entstanden, die schnelle Steuerung einiger an das HOOP Gateway angeschlossener Automatisierungen zu ermöglichen. Von den Einstellungen des einzelnen Geräts aus ist die Zusatzoption für das System-Widget verfügbar. Nach erfolgter Aktivierung ermöglicht sie die schnelle Steuerung der Automationen, ohne dass dafür die App geöffnet werden muss.

Website-Suche

News

BeMOVE erweiterte Funktionen
Neues JIM.3 für Wohnsektionstüren
Benincà France und der Pariser Showroom
Benincà Group c’è
https://www.beninca.com/images/logo_site.png Via del Capitello, 45 - 36066 Sandrigo (VI) - Italy sales@beninca.com +39 0444751030